Liebe Buchstaben

Das deutsche Alphabet zählt 30 unterschiedliche von Euch. Ihr, die 30 Buchstaben, seid emotionslos.

Das deutsche Alphabet zählt 30 unterschiedliche von Euch. Ihr, die 30 Buchstaben, seid emotionslos. Euch fehlt der Charakter. Was verbinde ich mit einem „J“ oder mit einem „A“? Nichts. Buchstaben haben nur die Kraft etwas auszusagen, wenn man sie verbindet. Denn mit einem „Ja“ verbinde ich etwas.

Das Faszinierende ist, dass man aus diesen dreißig Buchstaben Millionen von Wörtern schreiben kann. Wörter, die etwas auslösen. Sie haben die Kraft uns zu bereichern. Mit einem Liebesbrief. Sie haben die Kraft uns zu zerstören. Mit einer Todesanzeige oder einer in den Briefkasten geflogenen Mahnung.

Schriften verschönern die charakterlosen Buchstaben. Sie verzieren sie mit einem Kringel am Ende der Prägung. Oder sie lassen sie bedrohlich fett erscheinen. Doch die wahre Botschaft ist die Aussage, die die verbundenen Buchstaben uns mitteilen. Schriften, Buchstaben, Wörter. Was für eine Bereicherung.

Ab heute schreibe ich täglich einen Brief in diesen Blog. Anstatt diesen ersten meiner Kreativität oder der Computertastatur, auf der ich herumtippe, zu widmen, entschied ich mich für die Buchstaben.
Denn ohne Euch, liebe 30 Buchstaben, gäbe es keine Wörter. Und ohne Wörter gäbe es diesen Blog nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.