Deutsche Bahn ist nicht mehr das Gleiche…

Neulich ist mir etwas wirklich Komisches passiert. Ja, wirklich verrückt. So verrückt, dass ich davon Euch davon erzählen sollte. Es geschah vergangenen Freitag. Doch es war kein gewöhnlicher Freitag. Denn als ich am Hauptbahnhof zu meinem Zug nach Geislingen hetzte, passierte das, was ich mir in meinen schlimmsten Albträumen nicht vorstellen konnte. Der Zug ist pünktlich. Auf die Minute. Pünktlich. Die elektronische Anzeige zeigt keine Verspätung an. Bestimmt ein Fehler, dachte ich mir anfangs. Doch als die Bahn pünktlich losrollt, fange ich an, mir Sorgen um die Filstalbahn zumachen. Ich wurde einfach aus meiner Gewohnheit von zehn Minuten Verspätung herausgerissen. Was soll ich denn mit der neu gewonnenen Zeit machen? Über was soll ich mich aufregen?

Während der Fahrt, der Zug fährt schnell. So selbstbewusst rollt er in die Bahnhöfe ein. Die dazu steigenden Fahrgäste lachen. Ein Mann regt sich über irgendetwas auf. Puh, wenigstens etwas Vertrautes an diesem ungewöhnlichen Freitag. Aber er regt sich nicht über die Deutsche Bahn auf. Das macht mir Angst.

Eine gute Nachricht zum Schluss: Die Rückfahrt von Geislingen fühlte sich wieder vertraut an. Zehn Minuten Verspätung. Ein Stück Tradition bewahrt die Deutsche Bahn also doch noch.

2 Comments for “Deutsche Bahn ist nicht mehr das Gleiche…”

Markus

says:

Passiert immer öfter….

Wunder gibt’s halt doch!

Michael CabCon

says:

Leider geschieht mir dieses ‚Wunder‘ viel zu selten. Fast täglich verpasse ich meinen Anschlussbus und darf entweder sportlich werden und zu Fuß den Berg beklimmen oder eine Stunde auf den nächsten warten. Das beste daran, die Deutsche Bahn hat über das jahrelange Fahren ihre Verspätungen so optimiert das ich meinen Bus auch immer nur so grad verpasse. Wäre ja auch zu Schade ihn nicht immer vor der Nase wegfahren zusehen. Das nenne ich Service. 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.